Energetisch-Geistiges Heilen / Aura-Technik

Energiefelder

Neben dem sichtbaren, physischen besitzt jeder Mensch, jedes Lebewesen, einen unsichtbaren, feinstofflichen Körper, den sogenannten „Astralkörper“. Dieses Energiefeld, auch „Aura“ genannt, umgibt den Menschen in mehreren Schichten und nimmt alle Emotionen, Gedanken und Empfindungen, erlebte Situationen sowie sämtliche positiven wie auch negativen Erfahrungen wahr und speichert sie. So werden alle unsere positiven wie auch negativen Erlebnisse und Erfahrungen, Verletzungen und Traumata psychischer wie auch physischer Natur nicht nur auf körperlicher Ebene in den Zellen abgespeichert, sondern ebenso in unserer Aura.

Folgerichtig bedeutet das, dass Sorgen, Ängste und Probleme bereits als Blockaden in unserer Aura vorhanden und sichtbar sind, bevor wir deren Auswirkungen körperlich oder seelisch durch entsprechende Symptome bemerken.

Da die Aura den Körper jedoch mit Energie versorgen soll, wird es nicht lange dauern, bis die durch Blockaden geschwächte Aura körperliche oder seelische Symptome hervorruft und uns somit anzeigt, dass wir uns mit diesen  emotionalen und energetischen Hintergründen näher beschäftigen sollten.

Als geprüfte Auratechnikerin (nach Aragon und Petra Köhne) setze ich genau hier an: ich verbinde mich auf energetischer Ebene mit dem Klienten, klinke mich sozusagen in sein Aurafeld ein, nutze dessen Schwingungen und lasse mich führen. Mein Ziel ist es, die hinter der Symptomatik versteckten Probleme zu erkennen und energetisch aufzulösen, ohne jedoch vorzeitig noch notwendige ausstehende Lernaufgaben zu beenden oder in karmische Prozesse einzugreifen.

Aus diesem Grund erfrage ich über das Aurasystem stets die Erlaubnis des „Wächtersystems“- bleibt diese aus, muss neu erfragt werden, welche Hilfestellung der Klient aktuell benötigt, um sein Problem lösen zu können.

Ich wende die Auratechnik als Form des geistigen oder energetischen Heilens an, um die Selbstheilungskräfte des ratsuchenden Menschen zu aktivieren – dies ersetzt jedoch nicht eine ärztliche Diagnose und Behandlung.

Hinweis: Frau Karin Fröhlich ist weder Ärztin, Heilpraktikerin noch Ernährungsberaterin und kann / möchte diese durch ihre Angebote nicht ersetzen. Eine Konsultation, Diagnose und Behandlung durch anerkannte Ärzte bzw. Schulmediziner, Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten hält Frau Karin Fröhlich in jedem Falle für unumgänglich. Laufende Behandlungen und Therapien sollen nicht unterbrochen oder abgebrochen bzw. künftige nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden. Klienten, die Frau Fröhlichs Angebote in Anspruch nehmen, handeln stets freiwillig und auf eigene Verantwortung.