Rechtliche Hinweise / Haftungsausschlüsse / Klarstellung

Frau Karin Fröhlich ist keine ausgebildete Ärztin, Heilpraktikerin oder Physiotherapeutin und ersetzt in keinem Fall diese Berufsgruppen durch ihre Angebote. Ihre Arbeit dient also weder als Ersatz für medizinische, physiologische, homöopathische, psychotherapeutische, psychologische oder psychiatrische Diagnosen, Behandlungen und Therapien – noch dürfen bereits laufende Behandlungen und Therapien abgebrochen oder für die Zukunft angeratene hinausgeschoben oder unterlassen werden. Frau Fröhlich stellt keinerlei Diagnosen oder Gutachten, ihr gesamtes Angebot beinhaltet keinerlei Heil- oder Genesungsversprechen.

Zusammenfassend ist ihr gesamtes Angebot lediglich als eine begleitende und unterstützende Lebens– und Gesundheitsberatung zu verstehen und nicht als

  • gesetzlich anerkannte medizinische Heilkunde oder
  • Ersatz für gesetzlich anerkannte medizinische oder psychotherapeutische Diagnosen, Behandlungen oder Therapien.

Daher sollte in jedem Falle eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

Die Gesamtheit ihrer Angebote im Rahmen der Lebens– und Gesundheitsberatung ist ausschließlich

  • als begleitende und unterstützende Arbeit und
  • als Selbsterfahrung auf geistiger und spiritueller Ebene zu verstehen

und bezieht sich niemals auf ein medizinisches oder psychologisches / psychiatrisches Gebiet. Klienten, die Frau Fröhlichs Angebote in Anspruch nehmen, handeln stets auf eigene Verantwortung.

„Während die begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten beitragen kann, ist sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt. (…) Der Hauptvorzug der Angewandten Kinesiologie liegt darin, dass sie dem Körper erlaubt, unmittelbar mitzuteilen was zur Behebung eines bestimmten Problems oder zur Erreichung eines bestimmten Zieles getan werden kann. So wird sichergestellt, dass nur jeweils die angemessenen vom Körper geforderten und akzeptierten Maßnahmen ergriffen werden. Er gibt vor, was wann wo und in welcher Reihenfolge getan werden soll. Dieses Vorgehen verhilft dem Betroffenem zu größerer Autonomie und erhöhter Selbstorganisation.“

(Quelle: DGAK – Deutsche Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie e. V.;
vgl. http://www.dgak.de/eip/pages/begleitende-kinesiologie-bk.php)

Zusätzlicher Hinweis:
Frau Karin Fröhlich ist weder Ärztin, Heilpraktikerin noch Ernährungsberaterin und kann / möchte  diese durch ihre Angebote nicht ersetzen. Eine Konsultation, Diagnose und Behandlung durch anerkannte Ärzte bzw. Schulmediziner, Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten hält Frau Karin Fröhlich in jedem Falle für unumgänglich. Laufende Behandlungen und Therapien sollen nicht unterbrochen oder abgebrochen bzw. künftige nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden. Klienten, die Frau Fröhlichs Angebote in Anspruch nehmen, handeln stets freiwillig und auf eigene Verantwortung.